Menu

KÜS Team Bernhard in der DTM Trophy auf dem Hockenheimring



Enttäuschung zum Finale

Enttäuschend ging die Saison in der DTM Trophy für das KÜS Team Bernhard aus Landstuhl zu Ende. Weder im Samstags- noch im Sonntagsrennen sprang für Daniel Gregor (16, Maikammer) und Ricky Capo (26, Australien) ein Punkteresultat heraus. 

Im Samstagsqualifying war Daniel im Porsche 718 Cayman GT 4 RS mit der Startnummer 25 Elfter, Ricky kam im Schwesterauto mit der Startnummer 26 auf Platz 14. Ins Rennen gehen konnte aber nur Ricky, Daniel musste wegen eines technischen Defekts passen. Nach dem Start lag Ricky schnell auf Platz zwölf. Im Duell mit einem Konkurrenten drehte er sich aber und fiel bis ans Ende des Feldes zurück. Ins Ziel kam er auf Rang 18.

Im Qualifying zum Sonntagsrennen konnte Daniel wieder mitmischen. Er stellte seinen Cayman auf Startplatz zwölf, Ricky fuhr auf Position 16. Das Rennen wurde bereits in der ersten Runde mit dem Safetycar unterbrochen, gleichzeitig musste Daniel seinen Cayman mit defektem Kühler abstellen. Ricky kam nicht viel weiter. Beim Re-Start wurde er auf Platz elf liegend in Kurve eins abgeschossen und musste das Rennen ebenfalls mit einem demolierten Kühler aufgeben.

#25 Daniel Gregor: „Das Saisonfinale hatte ich mir nicht so vorgestellt. So wie die zweite Saisonhälfte gelaufen ist, und wir bis jetzt immer um den Sieg mitgefahren sind, hätte ich mir gewünscht, dass ich auf meiner Heimstrecke aufs Podium fahren und um den Sieg kämpfen kann. Leider hatten wir an diesem Wochenende einfach viel zu viel Pech. Zweimal technischer Defekt, zweimal nicht ins Ziel gekommen – das ist trotz der fantastischen Arbeit, die das Team über Nacht gemacht hat einfach nicht das, was wir verdient hätten.
#26 Ricky Capo: „Wir haben das gesamte Wochenende nach unserer Pace gesucht. Und die Kontakte in beiden Rennen haben das zu einem frustrierenden Saisonende gemacht. Es war ein enttäuschendes Jahr, aber ich freue mich auf ein stärkeres 2023.

Teammanagerin Jennifer Leising: „Das Saisonfinale in der DTM Trophy ist für uns enttäuschend verlaufen. Am Samstag konnte nur unsere Startnummer 26 das Rennen bestreiten. Ricky war recht gut dabei, konnte sich vorkämpfen, wurde aber im Positionskampf von einem Konkurrenten umgedreht und kam so nur auf Platz 18 ins Ziel. Daniel konnte wegen eines technischen Defekts erst gar nicht starten. Das konnten unsere Mechaniker in einer Nachtschicht in Ordnung bringen, leider musste er im Rennen am Sonntag das Auto wegen eines Defekts früh abstellen. Ricky wurde ebenfalls früh in eine Kollision verwickelt und musste aufgeben. Alles in allem also für die Fahrer und das Team sehr enttäuschend. Aber wir schauen nach vorne.

Text: Peter Schäffner
Fotos: Gruppe C Photography (hochauflösende Bilder sind im Presseportal vom KÜS Team Bernhard gelistet. Zugangsdaten erhältlich unter presse@team75motorsport.de)

back to blog overview

© 2022 Team75 Motorsport | All rights reserved | * Price indication incl. legal value plus shipping fees